Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Herzensgebet - Sitzen in der Stille

Stille ist erfahrbar, wenn auch  – wie Liebe oder Wahrheit – weder machbar noch käuflich.

Stille ist ein Erlebnis. Sie ist immer da, auch wenn sie oft nicht wahrzunehmen ist.

Stille ist ein Geschenk Gottes an uns und hilft, bei uns selbst und bei ihm anzukommen.

Auch wenn wir Stille nicht erzwingen können, ist es möglich, Bedingungen zu wählen, die das Erleben von Stille begünstigen. Seit vielen Jahrhunderten gibt es dazu in allen Welt-Religionen Anregungen und erprobte „Techniken“.

In der christlichen Tradition des Herzensgebetes verbinden sich Meditation und Gebet. Es ist als eine „geistliche Übung“ aber mehr als eine bloße Methode. Der/die Übende drückt den Wunsch, zumindest aber die Bereitschaft aus, Gott und sich selbst zu begegnen und sich verändern zu lassen.

In unregelmäßigen Abständen wird eine Einführung in das Herzensgebet als Kurs angeboten. Dabei werden praktische Übungen zur Aufmerksamkeit, zur Körperwahrnehmung und Meditation im Herzensgebet angeleitet. Es gibt die Möglichkeit zu Fragen und für den Austausch von Erfahrungen.

Vorkenntnisse oder Vorerfahrung sind nicht notwendig. An jedem zweiten Sonntag trifft sich eine Gruppe zum gemeinsamen Üben im großen Saal des Gemeindehauses. 

Wenn Sie Interesse am Herzensgebet haben, melden Sie sich bitte beim Gemeindebüro.  Sie werden dann zum nächsten Kurs eingeladen, wenn dafür die Termine festgelegt sind.

 

Kursleitung: Pfarrerin i.R. Nicol Kaminsky

Weitere Infos über unser Gemeindebüro